Auf der „Sonnenseite Österreichs“, rund um den größten Steppensee Europas, kommen Sport- und Wellnesshungrige, Natur- und Landschaftsfreunde, Wein- und Kulturliebhaber voll auf ihre Kosten (www.neusiedlersee.com). Nachstehend einige Besonderheiten der Nationalparkgemeinde Tadten:

Nationalpark Neusiedlersee-Seewinkel

Südlich der Ortschaft Tadten bietet das Naturparadies des HANSAG eine Oase der Ruhe und Entspannung. Weite Teile des Waasen-Hansag gehören zur Bewahrungszone des Nationalparks Neusiedler See-Seewinkel. In den urtümlich erhaltenen Sumpf- und Feuchtwiesen brütet die Großtrappe, die mit bis zu 16 kg Lebendgewicht der schwerste flugfähige Vogel der Welt ist. Die vielfältige Fauna und Flora des Hansag lässt sich bequem zu Fuß, mit dem Fahrrad oder am Pferderücken erkunden.

Brücke von Andau

Die nahgelegene Brücke von Andau, über die im Jahre 1956 70.000 Ungarn flüchteten, war Schauplatz des Films „Der Bockerer III“. Die sogenannte „Fluchtstraße“ wird von 90 Objekten, Installationen und Skulpturen von Künstlern aus aller Welt gesäumt.

Römisch-katholische Pfarrkirche

Mit Unterstützung der Gemeindebewohner wurde die röm.-kath. Pfarrkirche im Jahr 1804 vom Patronatsherrn Fürst Nikolaus Esterhazy erbaut und dem heiligen Erzengel Michael geweiht. Die Glasfenster erhielt die Kirche erst bei einem Zubau im Jahre 1954. Bei der letzten Renovierung wurden vom burgenländischen Bildhauer Thomas Resetarits ein neuer Tabernakel und ein Reliefs angefertigt.

Gemeinde-Ortskern mit Anger

Das Zentrum der Gemeinde bildet ein großer Anger. In den letzten Jahren wurde Tadten bereits einige Male beim Landes-Blumenschmuckwettbewerb ausgezeichnet.

Familie Hautzinger
Landschaft - Region Neusiedlersee